Zellenradschleuse

Um bei der Verarbeitung großer Mengen von Schüttgütern, also besonders feiner Materialien wie Sand, Getreide oder Salz, effizient und sauber vorgehen zu können, braucht es spezielle Geräte und Verfahren. Hier kommen sogenannte Zellenradschleusen zum Einsatz. Sie sind eine praktische Lösung für die kontrollierte Förderung und Dosierung feinkörniger, pulvriger, staubförmiger oder fetthaltiger Materialien und Granulate. Das Herz der Zellenradschleuse ist das Zellenrad, das in mehrere Kammern unterteilt ist. Nachdem das Schüttgut über einen Einlauf in das Innere der Zellenradschleuse eingelassen wurde, wird es ähnlich wie in einem Wasserrad Kammer für Kammer kontrolliert und in gleichmäßigen Mengen durch den Auslauf wieder abgegeben.

Bei Prestel fertigen wir Zellenradschleusen aus Stahl oder Edelstahl – das macht sie besonders widerstandsfähig und langlebig, während die Zellenradschleusen dadurch gleichzeitig auch ausgesprochen pflegeleicht und einfach zu reinigen sind.

Vor allem in der Landwirtschaft sowie in der Chemie- und Lebensmittelbranche finden Zellenradschleusen Verwendung. Prestel Schneckenbau stellt sie sowohl in Standardvarianten als auch als maßgefertigte Sonderkonstruktionen her. Je nach Bedarf können Ein- und Auslaufabmessungen sowie die Lackierung der Zellenradschleusen individuell angepasst werden. Die verschiedenen Produktausführungen und konkrete Anwendungsbeispiele finden Sie auch in unserem Online-Katalog, den Sie in verschiedenen Sprachen herunterladen können. Auf der rechten Seitenleiste finden Sie die verfügbaren Versionen.

Zellenradschleuse anfragen

Auf Ihren Bedarf zugeschnitten: Zellenradschleusen von Prestel

Der Name Prestel steht für Fördertechnik „made in Germany“. Und hier ist nicht nur der Produktionsstandort in Deutschland ein Qualitätsmerkmal: Über 40 Jahre Erfahrung im Bereich der Fördertechnik versprechen auch darüber hinaus Zellenradschleusen und Förderschnecken erster Güteklasse. Unsere leistungsstarken Zellenradschleusen erbringen eine konstante Durchsatzleistung und sind aufgrund ihrer hohen Verarbeitungsqualität besonders langlebig und wartungsarm. Die Stahlrohre sind verschleiß- und hitzebeständig und sorgen so für eine lange Lebensdauer und eine hohe Verarbeitungskapazität.

Wir fertigen Zellenradschleusen in vielen verschiedenen Ausführungen und Baugrößen an. Am gängigsten sind die Austragschleuse, die Räumradschleuse und die Tangentialschleuse. Während die Austragschleuse für die volumetrische Ein- und Ausspeisung von meist trockenen Schüttgütern genutzt wird, eignet sich die Räumradschleuse insbesondere für schlecht fließendes, feuchtes, pastöses oder klebriges Schüttgut, da hier ein Räumrad das Verkleben der Zellen mit anhaftendem Fördergut durch eine kontinuierliche Reinigung unterbindet. Bei der Verarbeitung von grobkörnigem Schüttgut oder Granulaten, deren Korn bei der Dosierung, Einspeisung oder Austragung erhalten werden soll, werden bevorzugt Tangentialschleusen verwendet. Bei dieser Variante der Zellenradschleuse ist der Einlauf räumlich versetzt zum rotierenden Zellenrad angebracht. So wird das Verklemmen des Schüttgutes zwischen Zellenrad und Gehäuse verhindert und ein produktschonender Durchfluss gewährleistet.

Wenn Sie eine Zellenradschleuse bei Prestel erwerben, bleiben wir auch nach der Auslieferung Ihr dauerhafter Ansprechpartner und übernehmen alle anfallenden Wartungs- und Reparaturarbeiten. Unsere erfahrenen Service-Mitarbeiter sind jederzeit für Sie da und sorgen schnell und zuverlässig für eine kundenorientierte Lösung. Natürlich finden Sie bei uns auch die passenden Ersatzteile für Ihre Zellenradschleuse sowie das entsprechende Zubehör, das wir auf Wunsch auch maßgefertigt sowohl für Eigen- als auch für Fremdanlagen liefern.

Knollenbrecher – sinnvolle Ergänzungsmöglichkeit zur Zellenradschleuse

Um Stauungen durch unerwünscht großes Schüttgut zu vermeiden, lassen sich Förderanlagen mit Knollenbrechern aufrüsten, die ebenfalls Teil unseres Produktsortiments sind. Der Knollenbrecher sorgt dank seines leistungsstarken Grob- und Feinzerkleinerungssystems für einen einwandfreien Durchlauf des Schüttguts, das so wieder ungehindert durch die Zellenradschleuse befördert werden kann.

Die optimale Größe der Knollenbrecher ist dabei abhängig von der Menge und Temperatur des Fördergutes und muss daher speziell angepasst werden. Bei Prestel stellen wir das Arbeitsgerät je nach Einsatzzweck perfekt auf die Fördermaschine ein, sodass der Knollenbrecher die Effizienz Ihrer Zellenradschleuse zuverlässig erhöht.

Welche Zellenradschleuse eignet sich für Ihr Projekt?

Als Komplettdienstleister im Bereich der Fördertechnik ist es unser wichtigstes Anliegen, dass unsere Anlagen und Komponenten perfekt auf Ihren Bedarf angepasst sind. Deshalb beraten wir Sie hinsichtlich aller auftretenden Fragen umfassend und fertigen gegebenenfalls maßgeschneiderte Förderlösungen für Ihr spezielles Anforderungsprofil. Unsere Experten helfen Ihnen gerne weiter, wenn Sie wissen möchten, welche Zellenradschleuse sich für Ihre Anlage oder Ihr Projekt am besten eignet und inwieweit eine Sonderkonstruktion für Sie infrage kommt. Profitieren Sie vom Know-how unserer erfahrenen Mitarbeiter und kontaktieren Sie uns per Mail oder telefonisch unter +49 2526 4252 oder +49 2526 4340.

Zellenradschleusen in bester Verarbeitungsqualität von Prestel
Zellenradschleusen

Standard-Baureihe: Werkstoff Stahl oder Edelstahl

Typ: 150 200 250 300 325 400 425 475 525
Rohr Ø 168,3 219,1 273 323,9 355,6 406,4 457 508 559